Mi

18

Mai

2016

Die Fussballschule des FC St. Pauli zu Gast in Jevenstedt - jetzt anmelden!!!

Die Fußballschule des FC St. Pauli

Die FC St. Pauli-Rabauken zu Gast beim TuS Jevenstedt

 

Während der Schulferien haben alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 13 Jahren vom 01.08. bis 05.08. die Möglichkeit, sich wie ein richtiger Fußballprofi zu fühlen. Für 159,-€ erhält jeder Teilnehmer eine FC St. Pauli Rabauken-Ausrüstung (diese besteht aus einem tollen Trikotsatz der Fußballschule mit eigenem Wunschnamen und –nummer, einem Sportbeutel, einer Trinkflasche und einigen Kleinigkeiten). Darüber hinaus können sich die Teilnehmer in der Zeit von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr auf ein spannendes Fußballtraining von qualifizierten Jugendtrainern sowie die ein oder andere tolle Überraschung und jeden Tag ausreichend Getränke und ein warmes Mittagessen freuen.

 

Die Fußballschule ist für die Teilnehmer die Möglichkeit, die Welt eines Fußballprofis kennen zu lernen. Teamgeist, soziale Kompetenzen, Fairness, Respekt und Toleranz sind hierbei wichtige Werte und deren Vermittlung Ziele der Fußballschule. Alle Kinder erwartet jede Menge Spaß, Fußball und natürlich der FC St. Pauli, d.h. neben dem Training mit dem runden Leder haben wir uns eine Menge Aktivitäten rund um den Fußball und den FC St. Pauli ausgedacht. Die Anmeldung ist über das Internet möglich, unter der Adresse www.rabauken.fcstpauli.com finden Sie alle relevanten Informationen.

 

0 Kommentare

Di

10

Mai

2016

Denkwürdiger Abend für unseren Schiedsrichter Dajinder Pabla in Hannover

links: FIFA-Schiedsrichter Wolfgang Stark mit unserem Schiedsrichter Dajinder Pabla
links: FIFA-Schiedsrichter Wolfgang Stark mit unserem Schiedsrichter Dajinder Pabla

Mit freundlicher Genehmigung des Schleswig-Holsteinischen  Fußballverbandes verlinken wir hier den Bericht von der DFB-Ehrungsveranstaltung zur Aktion "Danke Schiri" in Hannover.

 

Der TuS Jevenstedt ist Stolz auf seinen Star-Schiri, Dajinder Pabla und sein gesamtes Schiedsrichter Team. Macht weiter so, Männer!!!

 

Hier geht es zur Bildergalerie mit einigen Stars aus dem deutschen Schiedsrichterwesen!

Einen weiteren Bericht von der Homepage des DFB findet ihr hier 

 

Immer ein Besuch wert sind auch die stets aktuellen Webseiten unserer Schiedsrichterabteilung.

0 Kommentare

Mi

09

Mär

2016

Nordic Walking für Anfänger und Fortgeschrittene

Foto von Helvetica "Walking" , URL: http://piqs.de/fotos/129600.html , Quelle: www.piqs.de http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de
Foto von Helvetica "Walking" , URL: http://piqs.de/fotos/129600.html , Quelle: www.piqs.de http://creativecommons.org/licenses/by/2.0/de/deed.de

 

Wer hat Lust sich an der frischen Luft in netter Gesellschaft zu

bewegen?

 

Unsere Nordic Walking Gruppe trifft sich jeden Mittwoch in der Meiereistr. 4 bei Maike Neben

 

Telefon: 04337 - 929 00

 

Fortgeschrittene Treffen um 15:00 Uhr

 

Anfänger Treffen um 16:30 Uhr

 

 

Mi

17

Feb

2016

2 TuS´ler sind "Menschen des Jahres 2015"

Unsere "Jungs" Timo Görlitz ( unten links ) und Kim Häusgen ( unten rechts ).
Unsere "Jungs" Timo Görlitz ( unten links ) und Kim Häusgen ( unten rechts ).

Unser Jugendwart Timo Görlitz und unser Torjägerurgestein Kim Häusgen wurden am Freitag, den 12.02.2016 als "Menschen des Jahres 2015" in Schleswig-Holstein geehrt.

Timo und Kim engagieren sich in ihrer Freizeit nicht nur aufopferungsvoll für unseren TuS Jevenstedt, sondern auch mit großer Leidenschaft für krebskranke Kinder. 

Beide sind Mitinitiatoren des "Team DoppelPASS e.V.", einer gemeinnützigen Organisation, die krebskranke Kinder und deren Familien unterstützt. 

Der TuS Jevenstedt ist Stolz auf seine beiden Mitglieder und möchte euch an dieser Stelle recht herzlich zu dieser Auszeichnung gratulieren. Das habt ihr euch verdient!

Für die Zukunft wünschen wir euch weiterhin viel Erfolg und hoffen das die großartige Erfolgsstory vom Team DoppelPASS mit euch weiter geschrieben wird.

Seit einigen Jahren unterstützt auch der TuS Jevenstedt die Organisation. Neben der Teilnahme am alljährlichen Fussballturnier in Nortorf wurden bereits einige Beträge dem Team DoppelPASS zur Verfügung gestellt. 

Bei dem diesjährigen Turnier wurde wieder ein neuer Spendenrekord aufgestellt. Insgesamt rund 62.500 € wurden gesammelt.

 

Weitere Infos zum Team DoppelPASS findet ihr unter www.team-doppelpass.de

 

Einen schönen Bericht zur Ehrung gibt es hier.

 

Alle Infos zum diesjährigen Turnier in Nortorf könnt ihr hier nachlesen.

 

Schaut mal rein, es ist wirklich spannend.

Und wenn ihr das Team DoppelPASS unterstützen wollt, ist eure Spende/Hilfe jederzeit gerne gesehen. 

 

0 Kommentare

Do

04

Feb

2016

Deutscher Kickbox Meister zu Besuch bei der D2-Jugend 

Heute hatte die D2 Besuch vom Deutschen Kickbox Meister Marco Müller aus Bönebüttel. Die Jungs durften eine 75 min Kickbox Trainingseinheit mit viel Sitekicks und Schweiß absolvieren!

Wie man sieht hat es viel Spaß gemacht. Eine tolle Abwechslung zum gewohnten Fussballtraining.

 

VIELEN DANK MARCO !!! 

1 Kommentare

Mo

01

Feb

2016

Bericht zur Jahreshauptversammlung

von links nach rechts: Eddy Münch vom Schleswig-Holsteinischen Fussballverband mit Oliver Maaßen ( Fussballobmann ) und Ulrike Harder ( Ehrenamtsbeauftragte vom Kreisfussballverband Rendsburg-Eckernförde )
von links nach rechts: Eddy Münch vom Schleswig-Holsteinischen Fussballverband mit Oliver Maaßen ( Fussballobmann ) und Ulrike Harder ( Ehrenamtsbeauftragte vom Kreisfussballverband Rendsburg-Eckernförde )

Der TuS Jevenstedt ist spürbar anders. Davon überzeugten sich am 28. Januar genau 50 anwesende Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung des Traditionsvereins.

 

Wenn ein Club Mitgliederzuwächse, weniger Kündigungen und im Ergebnis den zweithöchsten Mitgliederbestand seit 2005 präsentiert, läuft vieles richtig. Die Blau-Gelben zählen aktuell 755 Mitglieder. Das sind 29 mehr als im Vorjahr. 662 Sportler halten sich in acht Sparten aktiv fit. 283 kleine und große Turner bilden die größte Abteilung.

 

So erntete Susanne Thoms Applaus und großen Respekt, denn sie begrüßt bis zu 85 (!) Kids im Alter von 16 Monaten bis 4 Jahren beim Eltern-Kind-Turnen. Silke Rohwer, Leiterin der Turnabteilung, verkündete, dass der TuS zwei weitere Jahre das Qualitätssiegel „Pro Gesundheit“ tragen darf.

 

Auch Dajinder Pabla begeisterte mit seinem Tätigkeitsbericht für die Jevenstedter Schiedsrichtergruppe. 11 Schiedsrichter pfeifen für den TuS – eine Quote, die in Schleswig-Holstein keinen Vergleich scheut. Für den Schiedsrichterobmann das erfreuliche Ergebnis der „Rund-um-Betreuung“ für die Unparteiischen im Verein. Fußballobmann Oliver Maaßen und Jugendwart Timo Görlitz, beide wurden im Laufe des Abends für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt, zeigten sich mit den Darbietungen ihrer 279 Kicker auf und neben dem Platz sehr zufrieden. Das vereinseigene Sticker-Album mit rund 20.000 verkauften „Tütchen“ und tollen Tauschbörsen wurde als ein Höhepunkt in der Vereinsgeschichte gefeiert. Sportlich wünscht man sich den Aufstieg der Ligamannschaft in die Verbandsliga Nord-Ost. Bei aktuell elf Jugendmannschaften braucht sich der TuS um den Nachwuchs keine Gedanken machen.

von links nach rechts: 1. Vorsitzender Heiko Wisser mit dem neuen Ehrenmitglied Werner Runge
von links nach rechts: 1. Vorsitzender Heiko Wisser mit dem neuen Ehrenmitglied Werner Runge

Die Volleyballer, Basketballer, Prellballer, Tischtennis- und Dart-Spieler runden die bunte Vielfalt des sportlichen Angebots an der Jevenau ab. Und die 108 Mitglieder-starke Tennisabteilung hofft auf den „Kerber-Boom“, den die Kielerin womöglich durch ihre Erfolge bei den Australian-Open auslöst. Zwei Aufstiege der Damen 30 und Damen 40 im Jahr 2015 bilden dafür eine gute Basis.

 

Im Mittelpunkt des Abends standen besondere Ehrungen. Oliver Maaßen nahm aus den Händen von Eddy Münch vom Schleswig-Holsteinischen-Fußballverband den DFB-Ehrenamtspreis entgegen. Jährlich werden bundesweit 286 Personen ausgewählt und für ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet. Seit 1997 verleiht der DFB mit seinen Landesverbänden diesen Preis. Der Vorschlag kam vom 1. Vorsitzenden des TuS, Heiko Wisser, der das besondere Engagement Oliver Maaßens an die Kreisehrenamtsbeauftragte Ulrike Harder meldete. Aus allen Bewerbungen wählen Gremien der Kreise und Bezirke mit viel Fingerspitzengefühl einen Preisträger je Fußballkreis aus. Die 100 Herausragenden - ausgewählt durch die Landesverbände nach festgelegten Kriterienkatalogen - werden für ein Jahr in den „Club 100“ aufgenommen – so auch Oliver Maaßen. Der 39-Jährige freut sich als Mitglied des Club 100 auf die Einladung zur bundesweiten Ehrungsveranstaltung im Rahmen eines Länderspiels der DFB-Elf.

 

Überrascht und berührt zeigte sich Werner Runge. Das Jevenstedter Urgestein wurde von Heiko Wisser zum Ehrenmitglied ernannt. In seiner Laudatio würdigte der TuS-Chef die jahrzehntelangen Verdienste von Werner Runge. Worte seien für seine Leistungen als Spieler, Trainer und in den letzten 14 Jahren als Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Fußballsports nicht genug. Als Werner Runge seinen Präsentkorb und die Ernennungsurkunde in Empfang nahm, drückte manch einer unter tosendem Beifall auch ein Tränchen weg. Nach Günther Plikat ist Werner Runge erst der zweite Sportsmann, dem diese Ehre zuteil wurde.

 

Jan Witt, Lars Krispin und Horst Schabacka sind seit 25 Jahren Mitglied des Vereins, konnten aber an der Jahreshauptversammlung nicht teilnehmen. Bereits auf der Weihnachtsfeier der Fußballabteilung wurden Marianne Pahl und Hans von Altenbockum für 25 Jahre und Eckart Korn für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Für stolze 65 Jahre in Blau-Gelb wurde Gerhard Vollert kürzlich auf einer privaten Feier geehrt. Auch Klaus Vollert darf sich noch auf Glückwünsche der TuS-Offiziellen für 65 Jahre Vereinszugehörigkeit freuen.

 

Wie vital der größte Verein der 3.300-Seelen-Gemeinde im Herzen Schleswig-Holsteins ist, bewies auch der Kassenbericht. Der Vorstand wurde entlastet, der Haushalt für 2016 verabschiedet und Kassenwartin Susanne von Altenbockum, sowie der 2. Vorsitzende Marc André Schulz für zwei weitere Jahre gewählt. Geprüft wird sie im nächsten Jahr von Sven Schneider (1. Kassenprüfer) und von Matthias Nickels, der als 2. Kassenprüfer von der Versammlung ins Amt gehoben wurde. Egon Rasch ließ sich ebenfalls als Spartenleiter Volleyball bestätigen, sodass der TuS mit großer Konstanz in das Jahr 2016 startet.

 

„Ich blicke zufrieden zurück und zuversichtlich voraus“, resümierte Heiko Wisser, der von „einem tollen Jahr für den TuS Jevenstedt“ sprach. Fest im Blick hat der 1. Vorsitzende bereits den 100-Jährigen Geburtstag seines Vereins im Jahr 2019. Dann will der Verein „etwas Besonderes auf die Beine stellen“, verspricht Heiko Wisser. Es wird dem TuS Jevenstedt ganz sicher gelingen. Spürbar anders eben.

Laudatio Oliver Maaßen EAP 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 80.6 KB
0 Kommentare

So

03

Jan

2016

Einladungen zur Jahreshauptversammlungen

Vorsitzender Heiko Wisser                                                    

Hölln 20                                               

24808 Jevenstedt

04337/919994

 

 

 

Hiermit laden wir alle stimmberechtigten Mitglieder ( ab dem 14. Lebensjahr ) zur diesjährigen 

 

Jahreshauptversammlung 

 

am Donnerstag, den 28. Januar 2016 um 19.30 Uhr in unser Sportlerheim ein.

 

Tagesordnung:

 

     1. Begrüßung und Eröffnung

     2. Feststellung der Anwesenheit und Wahl des Wahlausschusses   

     3. Verlesung und Genehmigung des Protokolls vom 29.01.15

     4. Ehrungen

     5. Tätigkeitsberichte 

     6. Bericht der Kassenprüfer

     7. Entlastung des Vorstands

     8. Anträge 

     9. Festsetzung des Haushalts 2016

     10. Wahlen ( 2. Vorsitzende/r, Kassenwart/in, 

         Abteilungsleiter/innen: Fußball-Senioren und –Jugend, Volleyball,            Kassenprüfer/in )

     11. Verschiedenes

 

Anträge zu einer Mitgliederversammlung sind satzungsgemäß 7 Tage 

vorher schriftlich an den Vorstand ( per Adresse Heiko Wisser, Hölln 20, 24808 Jevenstedt ) zu richten.

 

Mit sportlichem Gruß      der Vorstand

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------

 

Hiermit laden wir alle stimmberechtigten Mitglieder ( ab dem 14. Lebensjahr ) der Tennisabteilung zur diesjährigen

 

Tennis-Jahreshauptversammlung 

 

am Montag, den 25. Januar 2016 um 19.30 Uhr

in Möhls Gasthof ein.

 

Tagesordnung: 

 

     1. Begrüßung und Eröffnung

     2. Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 26.1.15

     3. Tätigkeitsberichte und Haushaltsplan 2016

     4. Entlastung des Abteilungsvorstands

     5. Wahlen ( Jugendwart/in, Sportwart/in)  

     6. Anträge

     7. Verschiedenes

 

Anträge zu einer Mitgliederversammlung sind satzungsgemäß 7 Tage vorher schriftlich an den Abteilungsvorstand Tennis ( per Adresse Günther Plikat, Tinnstückenweg 4, 24808 Jevenstedt ) zu richten.

 

Mit sportlichem Gruß der Tennisvorstand

 

So

20

Dez

2015

Super Stimmung auf der TuS Weihnachtsfeier

Ehrenamtsbeauftragte Ulrike Harder mit Fussballobmann Oliver Maaßen
Ehrenamtsbeauftragte Ulrike Harder mit Fussballobmann Oliver Maaßen

Zum Abschluss eines erfolgreichen und schönen Jahres feierte der TuS Jevenstedt am Samstag, den 19.12.2015 traditionell bei Möhls Gasthof seine Weihnachtsfeier. 

Nach den Begrüßungen und Danksagungen durch Hauptorganisator  und Fussballobmann Oliver Maaßen, dem 1. Vorsitzenden Heiko Wisser, sowie dem 1. Vorsitzenden des Fördervereins Werner Runge gab es ein reichhaltiges und leckeres Buffet. 

von links nach rechts: Eggert Korn ( 50 Jahre Mitgliedschaft ), Marianne Pahl und Hans von Altenbockum ( jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft )
von links nach rechts: Eggert Korn ( 50 Jahre Mitgliedschaft ), Marianne Pahl und Hans von Altenbockum ( jeweils 25 Jahre Mitgliedschaft )

Gut gestärkt wurden wieder einige MitgliederInnen für 25 Jahre bzw. 50 Jahre Mitgliedschaft beim TuS Jevenstedt geehrt. 

Außerdem ließ es sich die Kreis-Ehrenamtsbeauftragte Ulrike Harder nicht nehmen

unsere Schiedsrichter Vincent Manthey ( 10 Jahre ), Heiko Wisser ( 10 Jahre ) und Joachim Jürgens ( 15 Jahre ) für Ihre langjährigen Tätigkeiten als Unparteiische zu ehren. Einer besonderen Ehre wurde unserem Fussballobmann Oliver Maaßen zuteil. Oliver erhielt von Ulrike Harder die silberne Verdienstnadel des KFV Rendsburg-Eckernförde verliehen. Zudem gehört Oliver in diesem Jahr zur Top 3 der Ehrenamtler des Schleswig-Holsteinischen Fussballverbandes. Und als sei das noch nicht genug wurde Oliver in den "Club 100" des DFB aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch, Oliver! Das hast du dir verdient.

von links nach rechts: Vincent Manthey und Heiko Wisser ( 10 Jahre Schiedsrichter ) und Joachim Jürgens ( 15 Jahre Schiedsrichter )
von links nach rechts: Vincent Manthey und Heiko Wisser ( 10 Jahre Schiedsrichter ) und Joachim Jürgens ( 15 Jahre Schiedsrichter )

Direkt nach den Ehrungen wurde kurz das Tanzbein geschwungen. Anschließend startete der Verkauf der Tombola-Lose, die mal wieder innerhalb kürzester Zeit vergriffen waren. Kein Wunder bei den zahlreichen tollen Preisen. Am Ende blickte man in viele glückliche Gesichter der Gewinner.  Sodann regierte eine feierwütige Meute den Saal. Es wurde gelacht, getrunken und getanzt. Erst gegen ca. 5:30 Uhr fand das Treiben ein Ende. Obwohl, man munkelt es ging danach noch woanders weiter..... Wie auch immer, es war mal wieder eine richtig tolle Weihnachtsfeier. In diesem Sinne vielen Dank an alle, die zum Gelingen beigetragen haben. 

 

Das Jahr endet übrigens am Donnerstag, den 31.12.2015 mit einer weiteren Tauschbörse bzw. einem Jahresabschlußgetränk im Sportlerheim ( siehe Artikel weiter unten ).

 

Bis dahin wünschen wir allen Mitgliedern, Fans, Gönnern und euren Familien ein frohes Weihnachtsfest.

Oliver Maaßen für einen Jahr im Club der
Adobe Acrobat Dokument 269.9 KB
Laudatio Oliver Maaßen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 65.1 KB
0 Kommentare

Di

15

Dez

2015

3. Tauschbörse im Sportlerheim am 31.12.2015

 

Liebe Sammlerinnen und Sammler,

 

zwei sehr schöne und gut besuchte Tauschbörsen liegen hinter uns. Daher wollen wir den andauernden Sammelfieber auch weiterhin gerecht werden und laden Euch herzlich zur dritten offiziellen Tauschbörse in unser Sportlerheim am Sportplatz ein.

 

Wann?                 Am Donnerstag, 31. Dezember 2015 ( Silvester )

                             von 11:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr

                         

Wo?                     Im Sportlerheim Jevenstedt

 

Für das leibliche Wohl zu moderaten Preisen wird wieder gesorgt sein!

 

Wir freuen uns auf euer Kommen.

0 Kommentare

So

06

Dez

2015

2. Tauschbörse im Sportlerheim am 13.12.2015

 

Liebe Sammlerinnen und Sammler,

 

wir laden Euch herzlich zur zweiten offiziellen Tauschbörse in unser Sportlerheim am Sportplatz ein.

 

Wann?                 Am Sonntag, 13. Dezember 2015

                             von 14:30 bis 17:30 Uhr

                         

Wo?                     Im Sportlerheim Jevenstedt

 

Für das leibliche Wohl in Form von Kaffee, Kuchen und Getränken zu moderaten Preisen wird gesorgt sein!

 

Wir freuen uns auf euer Kommen.

0 Kommentare

Di

24

Nov

2015

1. Tauschbörse auf dem Jevenstedter Weihnachtsmarkt am 28.11.2015

Liebe Sammlerinnen und Sammler,

 

wir laden Euch herzlich zur ersten offiziellen Tauschbörse im Rahmen des „Anpunschens“ von Edeka und Möhls Gasthof ein!

 

Wann?                 Am Sonnabend, 28. November 2015

                             von 15:00 bis 17:00 Uhr

                             ( Programm für jedermann ist bereits ab 11:00 Uhr )


Wo?                      Auf dem Parkplatz unseres Edeka-Marktes

 

Für unsere kleinen Kicker wird um 16:00 Uhr der Besuch des Weihnachtsmannes erwartet.

 

Und im Anschluss freuen wir uns auf eine Feuerwerksvorführung.

0 Kommentare

Mo

09

Nov

2015

Großer Andrang bei Kick-Off Veranstaltung für unser Stickeralbum

Am Sonntag, den 08.11.2015 war es endlich soweit: Der Kick-Off für unser eigenes Stickeralbum. 

 

Bereits ab 11:30 Uhr drängten sich die überwiegend jungen Kicker des Vereins in das Verkaufszelt auf dem Sportplatz an der Jevenau und warteten gespannt auf den Verkaufsstart. Um ca. 12:15 Uhr hatte Projektleiter und Jugendwart, Timo Görlitz, ein erbarmen und eröffnete nach einer wie gewohnt rhetorisch starken Rede rund um das Projekt den Verkauf. Die Damen vom ortsansässigen Edeka Markt hatten alle Hände voll zu tun. Doch schon kurze Zeit später herrschte gähnende Leere im Zelt. Der Grund: Die vielen Sammler suchten sich umgehend einen gemütlichen Platz rund um das Sportlerheim und öffneten zielstrebig die soeben ergatterten Stickerpacks. So wurden umgehend die ersten Sticker in die jeweiligen Alben geklebt. Auch die ersten Tauschaktionen wurden sofort eingeleitet.

Das leuchten in den Augen der Kinder war Balsam für die Seele der Organisatoren, hatten sie doch viele Monate im Voraus auf diesen Augenblick hingearbeitet.

Das vielseitige Rahmenprogramm mit Punktspielen unserer Jugend und Senioren, Kinderschminken, einem Luftballonkünstler und Livemusik rundeten diesen, auch wettermäßig, grandiosen Tag ab. 

 

Das Orgateam und der TuS Jevenstedt bedanken sich für euer Kommen und eure Unterstützung. Wir wünschen euch die kommenden Wochen viel Spaß beim Sammeln.


Infos zu Tauschbörsen werden hier auf der Homepage veröffentlicht. Also schaut immer mal wieder rein.

 

Einen ausführlichen Artikel der Kieler Nachrichten verlinken wir hier

0 Kommentare

Mo

26

Okt

2015

F2-Jugend als Einlaufkids beim FC St. Pauli

Der 25.10.2015 wird den Kids unserer F2-Jugend für immer in Erinnerung bleiben. An diesem wunderschönen Herbst-Sonntag durften die Mädchen und Jungen mit den Profis des FC St. Pauli im heimischen Millerntor-Stadion auflaufen. Hand in Hand mit den Stars ging es vom Kabinentrakt in das weite Rund ( oder heutzutage Eck ). Unter dem Beifall von 29.546 Zuschauern ( ausverkauft ) betraten sie den Rasen des ehemaligen Weltpokalsiegerbesiegers. Danach ging es im Laufschritt freudestrahlend zurück in die Kabine. Das anschließende Spitzenspiel gegen den SC Freiburg gewann der FC St. Pauli durch den Treffer von Rzatkowski in der Nachspielzeit mit 1:0. Mit Stolz können sich also unsere Kicker von der F2-Jugend als Glücksbringer bezeichnen. 


Hier ein paar Impressionen von diesem gelungenen Tag.

0 Kommentare

Do

08

Okt

2015

TuS Jevenstedt Stickeralbum: Der Countdown läuft

Und so werden die Sticker aussehen. Zum Vergrößern einfach anklicken.

0 Kommentare

Di

22

Sep

2015

Günther Maaßen macht uns Stolz

Günther Maaßen, ein Vorbild für das Ehrenamt!


Neben seiner langjährigen Tätigkeiten beim TuS Jevenstedt als Schiedsrichter, ehrenamtlicher Jugendtrainer und Jugendobmann hat Günther auch das Passwesen des gesamten Kreises Rendsburg-Eckernförde bearbeitet. Seine nunmehr fast 20 jährige Tätigkeit für den Kreisverband wurde nun im Rahmen des Kreistages mit einer Ehrung gewürdigt.

Günther, wir vom TuS Jevenstedt sind stolz auf DICH.

Wir wünschen dir weiterhin viel Spaß an deiner Tätigkeit und wünschen dir und deiner Familie alles Gute. 



Hier die Laudatio für Günther:

 

Seit 1997 ist Günther Maaßen Beisitzer im Spielausschuss und

zeichnet sich verantwortlich für die Kreisklasse C.

 

Fast 20 Jahre ist unser Sportfreund schon im Amt, gerade ihm wird der Wandel der Zeit aufgefallen sein.

Denn neben der Staffelleitung hatte sich Günther auch das Passwesen auf die Fahne geschrieben.

 

Da die Technik auch im Fussball seinen Einzug gehalten hat, zumindest im administrativem Bereich, wird sich da eine Menge für ihn geändert haben.

Antrag auf Spielerpass online, Spielbericht online und Spielplanerstellung am PC.

Was früher alles per Hand gemacht wurde, wird heute am Pc erledigt. Welch ein Umdenken bzw. welche Bereitschaft für Neuerungen muss dahinter stecken?

Eine Frage die Günther uns bestimmt beantworten kann!

 

Es ist schön zu sehen, dass all dies unseren Sportfreund nicht verschreckt hat und er sich den neuen Aufgaben gestellt hat.

 

Hierfür möchten wir uns bedanken und Günther Maaßen mit der goldenen Ehrennadel des KFV auszeichnen.

0 Kommentare

Mo

14

Sep

2015

Großer Andrang beim Fotoshooting für das Stickeralbum

Am Sonntag, den 13.09.2015 fand zwischen 08:00 Uhr und 19:30 Uhr unser großes Fotoshooting für das Stickeralbum des TuS Jevenstedt statt. Über 1.300 mal drückte Fotografin Yvonne Diedrich mit Ihrer Kamera ab. Aus den entstandenen Aufnahmen wurden im "Hallenbüro" nahezu in Echtzeit bereits über 300 Bilder für das Album ausgewählt.

Der gesamte Tag war zeitlich und technisch sehr gut organisiert. Hier gebührt der Dank neben den Organisatoren und der Fotografin auch allen abgelichteten Teilnehmern, die überwiegend pünktlich und gut vorbereitet waren. 

Am Freitag, den 18.09.2015 haben alle, die am Sonntag verhindert waren noch die Gelegenheit sich ablichten zu lassen. Das Ersatzshooting findet ebenfalls in der großen Sporthalle in Jevenstedt statt. Beginn ist 18 Uhr. Ende ca. 19:30 Uhr. 

Anschließend werden die ausgewählten Bilder an unseren Partner Myfooza übermittelt und die Produktion der Sticker gestartet. 

Verkaufsstart ist am 08.11.2015 bei der Kickoff Veranstaltung des TuS Jevenstedt. Für weitere Infos klickt hier.

0 Kommentare

Do

13

Aug

2015

Sportabzeichen immer mittwochs

Noch bis Ende September können Interessierte das Sportabzeichen machen. Die Abnahme / Training findet immer mittwochs ab 18 Uhr auf dem A-Platz statt.

Weitere Auskünfte bekommt ihr ganz unverbindlich bei Ernst Otto Sievers unter der Telefonnummer 04337 - 451.

Weitere Infos gibt es außerdem auf der Homepage des Deutschen Sportabzeichens. Klickt dazu einfach auf das Bild oben rechts.

Mo

13

Jul

2015

Kreispokalauslosung der A- bis E- Junioren

Im Rahmen der Junioren Staffeltagungen am 8./9. Juli 2015 wurden die ersten Runden für den Kreispokal 2015/2016 der A- bis E- Junioren Mannschaften ausgelost.

Die ersten beiden Runden werden am 08,/09.09.15 und 15./16.09.15 ausgespielt.

Die entsprechenden Spielpläne findet ihr weiter unten zum Download.

Wir wünschen allen TuS Teams viel Erfolg und vor allem Spaß bei den Pokalspielen.

Kreispokalauslosung 2015 Junioren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 62.9 KB

Mo

29

Jun

2015

10. Jevenau-Cup - ein voller Erfolg!

Begeisterung beim Jevenau-Cup 

 

56 Nachwuchsteams kämpfen beim Jugendfußballturnier des TuS Jevenstedt um die Pokale

Topstimmung bei bestem Wetter am Sonntag

 

Die Hoffnungen von Timo Görlitz wurden erfüllt. Einen reibungslosen

Ablauf des 10. Jevenau-Cups und einen spielfreudigen Nachwuchs hatte sich der Jugendwart des TuS Jevenstedt und Cheforganisator des Jugendfußballturniers zur Jubiläumsauflage gewünscht.

Nach dem Ende der zweitägigen Veranstaltung mit 56 Mannschaften

von der G- bis zur C-Jugend konnte Görlitz ein positives Fazit ziehen: „Es waren zwei tolle Tage.“ Selbst der zeitweilige Regen am Sonnabendnachmittag tat der Begeisterung keinen Abbruch.

Die Kleinen Kicker zeigten sich in Spiellaune und offenbarten schon ansprechendes Niveau.

Den Auftakt machten am Sonnabend die F- und G-Jugendmannschaften, die keine Platzierungen ausspielten. Auch

werden ihre Ergebnisse nicht auf DFB Vorgabe veröffentlicht. Dem Eifer schadete das aber keinesfalls. „Das Leistungsvermögen ist in diesen Altersklassen bei einigen Spielern schon gut ausgeprägt. Da wird Talent durchaus sichtbar“, zeigte sich Görlitz vom Können der Jüngsten angetan.

Einmal mehr ist das Turnier seinem Anspruch, Breitenfußball für die Region zu bieten, gerecht geworden. Dadurch erhält das Turnier ein sehr familiäres Ambiente. „Das ist auch das Ziel dieser Veranstaltung“, bekannte Görlitz. Mehr als 500 Spieler nutzten das Turnier, um die punktspielfreie Zeit zu überbrücken. „Wir kommen gern hier her, um

auch mal gegen andere Mannschaften als in der Punktrunde zu spielen“, erklärte Alexander Schulz, Trainer der E1-Jugend des OTSV.

Die ersten Pokale dieses zweitägigen Turniers mit mehr als 100 Spielen gab es am Sonnabend bei der E-Jugend der Jahrgänge 2004 und 2005. Die Aufteilung dieser Altersklasse in zwei Jahrgänge wird gut angenommen. Ein Jahr Altersunterschied in dieser Altersklasse macht sich schon bemerkbar. So war der Jahrgang 2004 der E-Jugend den jüngeren Kameraden des Jahrganges 2005 fußballerisch schon um einiges voraus. Das zeigte sich besonders beim 2004er Sieger

FC Geest 09. Der Vizemeister des KFV Schleswig-Flensburg überzeugte mit gutem Kombinationsspiel. Geführt von den Stützpunktspielern Mads Lorenzen, Paul Paasch und Trainersohn

Aaron Bockmeyer war dem Team nur schwer beizukommen. Prächtig hielt dabei auch Julia Reimer mit. In Sachen Härte war sie ihren männlichen Kollegen absolut ebenbürtig. „Die ist schon gut“, befand auch Geest-Kapitän Aaron Bahr-Jochimsen. Die „Geester“ blieben in all ihren fünf Spielen ungeschlagen. Auch die SG Holtsee/Sehestedt/Wittensee 08 II setzte mit Lisa Pioncowki und Lisa Maßmann zwei Mädchen ein. „Wir können mithalten“, verkündete Lisa Pioncowki stolz. Beide trugen dazu bei, dass die SG mit Rang 4 beim Jahrgang 2005 eine gute Platzierung erreichte. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der älteren Jahrgänge D- und C-Jugend. „Es herrschte eine Topstimmung, das lag aber auch am Wetter“, meinte Görlitz. Bei den D- und C-Jugend ging es körperlich schon mehr zur Sache, so dass die TuS-Nachwuchs-Schiedsrichter um Dajinder Pabla schon genauer hinschauen mussten. Neben Fußball sorgte ein umfangreiches Rahmenprogramm für weitere Action. Da war das Springen in der Hüpfburg, Geschwindigkeits- und Torwandschießen angesagt. Reichlich Arbeit gab es für DJ „Stu“, der immer wieder Musikwünsche der Kicker-Kids erfüllte.

Hier noch die einzelnen Ergebnisse zum Download.

Jevenau_Cup_E-Jugend_Jahrgang_2005_8er-F
Adobe Acrobat Dokument 111.0 KB
Jevenau_Cup_E-Jugend_Jahrgang_2004_8er-F
Adobe Acrobat Dokument 110.8 KB
Jevenau_Cup_D-Jugend_8er-Feld.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.4 KB
Jevenau_Cup_C-Jugend_8er-Feld.pdf
Adobe Acrobat Dokument 110.5 KB
mehr lesen

Di

09

Jun

2015

Jevenau-Cup feiert Jubiläum

Jugendfußballturnier um den „Jevenau-Cup“ feiert Jubiläum

 

Der Punktspielbetrieb ist vielerorts seit Mitte Juni abgeschlossen und die Sommerferien beginnen in Schleswig-Holstein erst in der dritten Juli-Woche. Deshalb sorgt der TuS Jevenstedt auch in diesem Jahr dafür, dass keine Langeweile aufkommt und das runde Leder munter weiter rollt. Am 27. und 28. Juni wird im Rahmen der zehnten und damit Jubiläumsauflage des traditionellen „Jevenau-Cup’s“ für Jugendmannschaften Kleinfeldfußball vom Allerfeinsten angeboten.

 

Stolze 45 Gastmannschaften aus der Region folgten der Einladung der fußballbegeisterten 3.300-Seelengemeinde nahe des Nord-Ostsee-Kanals und spielen gemeinsam mit elf Mannschaften des Gastgebers um attraktive Preise und Trophäen in den verschiedenen Altersklassen.

 

Schon die beiden G-Jugend-Turniere der Geburtsjahrgänge 2008 und 2009 am Sonnabend ab 10 Uhr sind im Modus jeder gegen jeden ein Muss für alle Fans. Den Kleinsten der Kleinen beim Kicken zuzusehen, lässt das Fußballer- und Elternherz höher schlagen.

 

Weiter geht’s ab 14 Uhr mit zwei attraktiven Turnierfeldern für E-Jugend-Mannschaften der Jahrgänge 2004 und 2005, die bis ca. 18 Uhr ihre technischen Finessen auf dem satten Grün unter Beweis stellen wollen. Beide Turniere werden jeweils in zwei Vierergruppen, Halbfinals, Platzierungs- und den Finalpartien ausgespielt.

 

Nicht minder interessant wird der Sonntag, denn ab 10 Uhr geht es wieder in die Vollen. Zwei F-Jugend-Turniere (Jahrgänge 2006 und 2007) versprechen Jubel, Trubel, Heiterkeit – im Übrigen wieder im Modus jeder gegen jeden.

 

Am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr sind dann die Größeren dran. Ein D-Jugend-Turnier für die Jahrgänge 2002 und 2003, sowie ein C-Jugend-Klassement der Jahrgänge 2000 und 2001 lassen jugendlichen Ehrgeiz gepaart mit Spaß am Fußball erwarten. Gespielt wird bis ca. 18 Uhr in zwei Vierergruppen, Halbfinals, Platzierungs- und den Finalspielen.

 

Eingebettet wird dieses zweitägige Fußball-Feuerwerk in ein buntes Rahmenprogramm. So wird DJ „Stu“ die musikalische Animation der beiden Turniertage präsentieren und für gute Laune vom Plattenteller sorgen. Ebenso können Jung und Alt ihre Kräfte und Treffsicherheit beim Geschwindigkeits- und Torwandschießen unter der Regie der Jevenstedter B- und A-Jugend messen – tolle Preise sind garantiert. Und nicht zuletzt wartet eine Hüpfburg darauf, ordentlich besprungen zu werden.

 

Dass an den zwei Tagen auch der Gaumen verwöhnt wird, ist für die Blau-Gelben dabei selbstverständlich. Ob im Sportlerheim ein leckeres Brötchen, Kuchen, oder Süßigkeiten, das legendäre Grillgut der Schlachterei Hogrefe, oder ein Soft-Eis von „Danmark IS“ - es wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Und wer dann immer noch nicht genug hat, besucht einfach das benachbarte Freibad und taucht ins kühle Nass.

 

„Wir freuen uns auf zwei tolle Turniertage und laden herzlich zu einem Besuch in Jevenstedt ein. Bringt gutes Wetter mit und freut Euch auf Fußball satt“, spricht Jevenstedts Jugendwart Timo Görlitz im Namen aller gastgebenden Mannschaften und Jugendtrainer des Traditionsclubs, der in diesem Jahr noch ein weiteres, tolles Angebot für Kids parat hat:

 

Während der Schulferien haben nämlich alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 13 Jahren vom 20.07.2015 bis 24.07.2015 die Möglichkeit, sich als Teilnehmer der Fußballschule des FC St. Pauli wie ein richtiger Fußballprofi zu fühlen. Die Anmeldung ist über das Internet möglich, unter der Adresse www.rabauken.fcstpauli.com sind alle relevanten Informationen zu finden.


Hier geht`s zur Seite des Jevenau-Cups ( inkl. aller Spielpläne )

Mi

29

Apr

2015

Frauenehrenamtspreis für Margot Hoferichter 

Am Sonntag, den 26.04.2015 fand die 10. Auflage der Verleihung des Frauenehrenamtspreises in Kiel statt. Neben dem Präsidenten des SHFV Meyer und der DFB-Vizepräsidentin Ratzeburg ließ es sich auch Innenminister Studt nicht nehmen den Gewinnerinnen persönlich zu gratulieren. 

Hoch erfreulich war die Teilnahme von unserer ehemaligen Schriftführerin Margot Hoferichter. Sie ist eine von dreizehn Preisträgerinnen, die ausgezeichnet wurden. 

Hier die Laudation von Ulrike Harder ( Kreisehrenamtsbeauftragte ) im Wortlaut:


Frau Margot Hoferichter ist seit März 1993 Mitglied beim TuS Jevenstedt. Sie wurde auf der Jahreshauptversammlung Ende März 1993 zur Schriftführerin in den Vorstand des TuS Jevenstedt gewählt und hat dieses Amt bis zum Jahr 2015 inne gehabt.

22 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit ist schon erstaunlich und heute eine absolute Seltenheit! Sie hat Ihr Ehrenamt stets sehr aktiv, gewissenhaft und vertrauensvoll ausgeübt und sich für das Wohl des Vereins eingesetzt.

Als Schriftführerin oblag es ihrer Verantwortung die Protokolle von jeder Vorstandssitzung und der Jahreshauptversammlung zu fertigen. Ein Job der viel Fleiß und Kontinuität abverlangt. Aber Frau Margot Hoferichter hat auch die Infokästen mit Material gefüllt und dem Bekanntmachungsblatt des Amtes Jevenstedt zugeliefert, so dass ihr Verein bekannt war. Sie hat neben der Vorbereitung der Danksagungen, Glückwunsch- und Trauerkarten auch Ehrungen vorbereitet. Frau Margot Hoferichter, ich denke es ist richtig zu sagen, Ihr Wirken war oft im Hintergrund, aber von hohem Wert für ihren Verein. 

Margot Hoferichter lag und liegt der Verein aber auch außerhalb ihrer Tätigkeit im Vorstand am Herzen. Sie hat sich aktiv am Vereinsgeschehen beteiligt und sich für das Wohl der Mitglieder eingesetzt: Viele Jahre hat sie aktiv den Verkauf bei den Heimspielen der Herrenmannschaften und bei Veranstaltungen übernommen, die vielen Zuschauer mit Ihren Leckereien verwöhnt. Dadurch hat sie bislang zwar kaum ein Heimspiel "Ihrer" Jungs live erlebt, dafür unterstützt sie den TuS bei fast jedem Auswärtsspiel! Egal bei welchem Wind und Wetter und egal, ob der TuS in Bargstedt oder Waabs gespielt hat!

Als Teamplayerin und gute Seele ist es für Frau Margot Hoferichter selbstverständlich auch mal die Vertretung für die Reinigungskraft zu übernehmen. Es ist ihr förmlich ein Bedürfnis bei Arbeitsdiensten ein Vorbild für andere zu sein und aktiv teilzunehmen. Es gibt für unsere Ehrenamtlerin nichts, dass es nicht gibt! Muss das Sportlerheim oder die Stadiontore gestrichen werden, sie ist dabei. 

Liebe Frau Margot Hoferichter, ihr ehrenamtliches Engagement ist keine Selbstverständlichkeit, sondern Vorbild für viele andere. Ihr Engagement im Hintergrund soll heute einmal in der Öffentlichkeit stehen und hoffentlich somit einige Nachahmer finden! 

Der SHFV möchte sich an dieser Stelle bei Ihnen für 22 Jahre ehrenamtliches Engagement bedanken. Sie sind eine Macherin wie der Verband sie benötigt, damit er so dastehen kann wie er es tut!

Im Namen des SHFV möchte ich Ihnen, liebe Frau Margot Hoferichter, jetzt den Frauenehrenamtspreis überreichen.


Herzlichen Glückwunsch zu dieser Auszeichnung!




Di

28

Apr

2015

E2 fährt zum internationalen Fussballturnier nach Dänemark

Ein Hauch von Europapokal....


Unsere Fussballer von der E2-Jugend machen sich am Pfingstwochenende vom 22.05.15 bis 25.05.15 auf dem Weg nach Esbjerg zu einem internationalen  Fussballturnier. 

Neben Fussball bietet die Reise noch einiges mehr. So wird beim Grillen der Kontakt zu den einheimischen Mannschaften geknüpft, beim Filmabend die Geselligkeit geschult und bei einem Fackellauf die Natur erkundet. 

Absolutes Highlight neben dem Fussballturnier ist der Besuch des berühmten Legolands.

Welches Kind würde da nicht gerne mitfahren.....

Ablaufplan Pfingstturnier Esbjerg 2015 -
Adobe Acrobat Dokument 79.2 KB

Mi

18

Mär

2015

Vereinsdialog: Ein Stelldichein der regionalen Funktionärsprominenz an der Jevenau


Angeführt vom Präsidenten des Schleswig-Holsteinischen-Fußball-Verbandes (SHFV), Hans-Ludwig Meyer, besuchte am 17. März 2015 eine Delegation ranghoher Funktionäre den TuS Jevenstedt.

 

Der Traditionsclub hatte sich erfolgreich für die Teilnahme am „Vereinsdialog“ beworben und begrüßte an der Seite Meyers mit Dr. Tim Cassel den stellv. Geschäftsführer des SHFV, Robert Lohmann als 1. Vorsitzenden des Kreisfußballverbandes Rendsburg-Eckernförde, sowie den Kreislehrwart Werner Kirstein. Moderiert wurde die illustre Runde von Paul Musiol, Projektmitarbeiter Koordination für Fußballentwicklung des SHFV.

 

Sieben ausgewählte Themen rund um den Amateurfußball in 90 Minuten mit maximal 30 Minuten Verlängerung – so die Rahmenbedingungen für den intensiven Austausch zwischen Verband und Verein. Und natürlich schöpfte der wissbegierige Fußballvorstand der Blau-Gelben, bereichert durch Werner Runge als 1. Vorsitzenden des Vereins zur Förderung des Fußballsports in Jevenstedt und Dajinder Pabla als Schiedsrichterobmann, die Spielzeit vollumfänglich aus und wäre am liebsten noch ins diskutierende Elfmeterschießen gegangen. Denn nach einem gemeinsamen Rundgang über die Sportanlage des TuS ging es thematisch sogleich in die Vollen.

Der 1. Vorsitzende des TuS, Heiko Wisser, präsentierte seinen Verein und ließ sich von einem perfekt vorbereiteten Verbandspräsidenten in dessen Vorwort den guten ersten Eindruck bestätigen. Im Besonderen der hohe Anteil an Kindern und Jugendlichen unter den 727 Mitgliedern sei eine glänzende Perspektive. Und auch das Vorhandensein von zehn Schiedsrichtern wäre außergewöhnlich und gebühre ein Sonderlob, wusste Meyer zu berichten, dass es sein erster Vereinsdialog sei, im Rahmen dessen das vereinseigene Schiedsrichterwesen nicht problematisiert würde.

 

Bei einem leckeren Imbiss und Getränken wurden sodann die Chancen der Weiterentwicklung in der Vereinsarbeit, innovative Möglichkeiten der Gewinnung von Ehrenamtlern, die künftige Flexibilisierung des Spielbetriebs, die Situation im Altherrenfußball, sowie Trainingsmethoden im Jugendfußball und die zukunftsorientierte Rolle eines Jugendtrainingskoordinators beleuchtet. Im Ergebnis profitierten beide Seiten von diesem konstruktiven Dialog. Denn während die Verbandsvertreter zu nahezu allen Punkten wissenswerten Input zu Perspektiven und Angeboten in Theorie und Praxis gaben, konnte der TuS Jevenstedt mit bereits etablierten, innovativen Ideen in der Vereinsarbeit aufwarten und stieß damit auf großes Interesse bei den Verbänden.

 

Nach dem imaginären „Abpfiff“ des Moderators Musiol attestierte Meyer, dass der TuS Jevenstedt auf dem richtigen Weg sei und betonte dabei auch ausdrücklich die tolle Unterstützung des Fördervereins. Nicht zuletzt die jüngst im Rahmen des SHFV-Jahresempfangs überreichte Ausbildungsentschädigung für den frisch gebackenen Juniorennationalspieler und ehemaligen Jevenstedter Jannes Vollert (heute in Diensten der U17 des SV Werder Bremen) hätte bewiesen, dass an der Jevenau der Amateurfußball mit Leib & Seele gelebt wird.

Sa

28

Feb

2015

TuS Jevenstedt bekommt eigenes Stickeralbum

An der Jevenau werden noch in diesem Jahr Kinder- und Kindheitsträume wahr – also allgegenwärtige und sogar längst vergangene!

 

Denn im Zuge des Saisonstarts 2015/2016 werden wir einen weiteren Meilenstein in der Vereinshistorie des TuS Jevenstedt von 1919 e. V. setzen.

 

Uns erwartet nämlich ein eigenes, individuelles Teamsticker-Sammelalbum!

 

Ein einzigartiges Vorhaben im Kreisfußballverband Rendsburg-Eckernförde und auch in Schleswig-Holstein ist uns bisher mit dem SV Alemannia Wilster nur ein Verein bekannt, der mit dieser Idee unser Vorbild war und seit November letzten Jahres damit große Erfolge feiert!

 

Alle großen und kleinen, jungen und alten Kicker von der G-Jugend bis zur 3. Herren, sowie Funktionäre, Schiedsrichter und alle weiteren am Erfolg von Gelb-Blau beteiligten Menschen werden wir an der Seite unseres Partners „myfooza“ voraussichtlich Anfang September professionell im „Panini-Style“ ablichten (das schriftlich gegebene Einverständnis vorausgesetzt) und sodann unser Vereinsalbum und Stickerpacks in entsprechender Auflage produzieren lassen.

 

Und dann geht’s los – Sticker kaufen, Sammeln, Tauschen, Kleben:

 

Wir wecken die Sammelleidenschaft, starten Tauschbörsen, begeistern Groß und Klein, stärken den Austausch miteinander, verbessern weiter unseren Teamgeist und schaffen im Ergebnis einmalige Erinnerungen für die Ewigkeit!

 

Das Projektteam setzt sich aus folgenden Sportfreunden zusammen:

 

Heiko Wisser, Oliver Maaßen, Timo Görlitz, Marc-Andre Schulz, Matthias Nickels, Helge Meyer, Matthias Rohwer und Lars Röthig.

 

Selbstverständlich halten wir Euch mit diesem Link über das weitere Vorgehen stets auf dem Laufenden.

 

Wenn Ihr Euch schon vorab ein ungefähres Bild über das Projekt machen möchtet, besucht einfach die Webseite www.myfooza.de

Fr

27

Feb

2015

D-Jugend: Neue Trainingsmethoden dank der Unterstützung von Anke Knittler

Mit guten Vorsätzen in das neue Jahr – dieses Motto galt im Februar auch für die D-Jugend-Kicker (Jahrgänge 2002/2003) des TuS Jevenstedt. Denn zum Start in die Vorbereitung auf die Frühjahrsserie absolvierte der frisch gebackene Kreisligist drei Trainingseinheiten der ganz besonderen Art.

 

Mit dem Ziel, den Kindern Beweglichkeit, Koordination, Kräftigung der Muskulatur und richtiges Dehnen effektiv, professionell und vor allem mit der nötigen Portion Spaß schmackhaft zu machen, engagierte das Trainergespann Helge Meyer/Matthias Nickels die staatlich geprüfte Physiotherapeutin Anke Knittler.

 

Zwar klagt sie in ihrer Praxis am Tinnstückenweg in Jevenstedt keinesfalls über Langeweile, erklärte sich aber spontan bereit, mit den Kindern zu trainieren. An drei Donnerstagen in Folge machte sie die Jungs und Mädels fit und zeigte ihnen Übungen, die von den Kids mit großem Eifer selbständig ausgeführt werden konnten.

 

Besonders aufmerksam waren die Kinder schon deshalb, weil sie jeweils eine Übung als „Pate“ zugewiesen bekamen. So verfügt die D-Jugend von der Jevenau fortan über ein Potpourri vieler wertvoller Übungen, die den Trainingsalltag künftig bereichern.

 

Die Übungseinheiten haben nämlich eindrucksvoll gezeigt, dass richtige Dehnung, Haltung und Körperspannung in Zeiten von Smartphone, Playstation & Co. sehr wichtig und nicht zu vernachlässigen sind. Ab und an war das „Gejammer“ bei den Kräftigungsübungen - gerade am Terraband – zwar deutlich zu hören, doch die Freude siegte über den inneren Schweinehund und das ganze Team zeigte sich rundum zufrieden und motiviert! Im Übrigen auch die Eltern, denn die Stars von Morgen haben wohl selten so gut geschlafen, wie an diesen drei Donnerstagen im Februar 2015.

 

Der TuS Jevenstedt sagt „Danke Anke“!

Do

26

Feb

2015

Torwartschule - Termine 2015

Hier findet ihr alle Termine der TuS-Torwartschule von und mit Steven Torge für das 1. Halbjahr 2015.

Torwartschule Termine 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 107.5 KB

Der TuS Jevenstedt ist Partner der Nachwuchs-Torwartschule

Nahezu jeden Freitag in der Zeit von 14:00 bis 18:15 Uhr werden die Torhüter der Jevenstedter Jugendmannschaften und interessierte Nachwuchskeeper benachbarter Clubs wöchentlich professionell ausgebildet.

 

Der TuS kooperiert mit der Nachwuchs-Torwartschule unter der Leitung von Steven Torge, seines Zeichens Inhaber der UEFA B-Lizenz, der Torwarttrainer-Lizenz, mit Referenzen beim 1.FC Nürnberg, der TSG 1899 Hoffenheim und des FC Schalke 04.

Spätestens mit der WM 2014 ist vielen bewusst geworden wie wichtig eine solide, methodische und moderne Torwartausbildung ist. Denn alleine der Torwart hat schon die Möglichkeit die „Null“ stehen zu lassen und somit mindestens ein Unentschieden für sich und seine Mannschaft heraus zu holen. Aber er kann noch viel mehr. Am Beispiel von Manuel Neuer hat jeder bei der WM nicht nur gesehen, wie er uns mindestens zwei Mal im Turnier gehalten hat, sondern als erster Angreifer auch schon das Spiel gelenkt und aufgebaut hat. Der Torwart trifft als Spieler, der das komplette Spielfeld in der Regel vor sich hat, die erste spiellenkende Entscheidung. Er kann durch das Coaching und Dirigieren seiner Mitspieler bereits bevor es zum Torschuss kommt, Chancen des Gegners abwenden, aber auch durch viel Geschick, Mut und Präzision direkte Torvorlagen geben und somit auch das Überzahlspiel aktiv mitgestalten.

Mannschaften mit einem modern ausgebildeten und mitspielenden Torwart, können den anderen Mannschaften die solch einen Torhüter nicht haben, um Längen überlegen sein. Diese Spielweise lässt die Position des Torhüters so komplex werden, dass er mehr, als alle seine Kollegen, in sich vereinen muss. Neben den Torwarttechniken, kommen die Feldspielertechniken und -taktiken dazu und noch viele weitere wichtige Komponenten. Durch diese Vielzahl an Anforderungen ist es unumgänglich, dass der ambitionierte Nachwuchs-Torwart mindestens einmal in der Woche an einer gut strukturierten und individuell angepassten Torwartausbildung teilnimmt.

Die Nachwuchs-Torwartschule bietet mit seinem breit angelegten Angebot für jedes Kind und Jugendlichen die passende Ausbildungsumgebung. Von der Einzelausbildung, über die wöchentliche Gruppenausbildung bis hin zu Veranstaltungen wie das in ganz Deutschland einzigartige Torwart-Turnier und den Nachwuchs-Torwart Camps.

Der Flyer gibt nähere Informationen zu diesem tollen neuen Angebot der Jevenstedter Fußballsparte!

Flyer Torwartschule.pdf
Adobe Acrobat Dokument 15.9 MB

Di

24

Feb

2015

Fussballschule des FC St. Pauli zu Gast beim TuS Jevenstedt. 

Die Fußballschule des FC St. Pauli

Die FC St. Pauli-Rabauken zu Gast beim TuS Jevenstedt

 

Während der Schulferien haben alle Mädchen und Jungen zwischen 6 und 13 Jahren vom 20.07.2015 bis 24.07.2015 die Möglichkeit, sich wie ein richtiger Fußballprofi zu fühlen. Für 159 € erhält jeder Teilnehmer/in eine FC St. Pauli Rabauken-Ausrüstung ( diese besteht aus einem tollen Trikotsatz der Fußballschule mit eigenem Wunschnamen und –nummer, einem Sportbeutel, einer Trinkflasche und einigen Kleinigkeiten ).

Darüber hinaus können sich die Teilnehmer in der Zeit von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr auf ein spannendes Fußballtraining von qualifizierten Jugendtrainern sowie die ein oder andere tolle Überraschung und jeden Tag ausreichend Getränke und ein warmes Mittagessen freuen.

 

Die Fußballschule ist für die Teilnehmer die Möglichkeit, die Welt eines Fußballprofis kennen zu lernen. Teamgeist, soziale Kompetenzen, Fairness, Respekt und Toleranz sind hierbei wichtige Werte und deren Vermittlung Ziele der Fußballschule. Alle Kinder erwartet jede Menge Spaß, Fußball und natürlich der FC St. Pauli, d.h. neben dem Training mit dem runden Leder haben wir uns eine Menge Aktivitäten rund um den Fußball und den FC St. Pauli ausgedacht.

 

Die Anmeldung ist über das Internet möglich, unter der Adresse www.rabauken.fcstpauli.com finden ihr alle relevanten Informationen.

Mo

02

Feb

2015

HKM: Überraschungserfolg für unsere B-Jugend

Die Equipe von Trainer Andreas Podewski, Co-Trainer Sven Kruse und Betreuer Udo Sievers reiste am 1. Februar als Underdog zur Finalrunde um die Kreishallenmeisterschaft in die Rendsburger Herderschule. Und so spürte man zumindest in der Auftaktpartie vor ausverkauftem Haus die Nervosität der Jungs und Gelb-Blau unterlag gegen den Verbandsligisten und späteren Hallenkreismeister Eckernförder SV mit 0:3. Schon in der zweiten Partie aber hatte sich unsere Mannschaft mit den ungewohnten Bedingungen arrangiert und stand gegen den Verbandsligaspitzenreiter FC Fockbek kurz vor einem Punktgewinn. Erst in der Schlussphase wurde der TuS zum Opfer der Futsal-Regeln, denn nach dem vierten Mannschaftsfoul und sodann nach jeder weiteren regelwidrigen Aktion gibt es jeweils einen Neunmeter für den Gegner – und zwei davon nutzte der FC zum späten 2:0-Sieg. Hätte der Osterrönfelder TSV im vorletzten Spiel des Turniers einen 4:0-Sieg gegen Jevenstedt eingefahren, wären sie durch den folgenden knappen 2:1-Erfolg Eckernfördes gegen Fockbek Kreismeister geworden. Doch dieser Konjunktiv schlug genauso fehl, wie die Angriffsversuche des Verbandsligazweiten vom Bahndamm. Vielmehr gewann der klassentiefere TuS Jevenstedt sensationell mit 1:0, was in der Endabrechnung zwar weiterhin den vierten Platz, dafür aber jede Menge Prestige und Anerkennung bedeutete. Hut ab, TuS Jevenstedt B-Jugend!

Fr

30

Jan

2015

Bericht von der Jahreshauptversammlung

von links nach rechts: Neuer 2. Vorsitzender Marc-André Schulz, neuer Schriftführer Torben Pahl, wiedergewählte Abteilungsleiterin Turnen Silke Rohwer, alter und neuer 1. Vorsitzender Heiko Wisser
von links nach rechts: Neuer 2. Vorsitzender Marc-André Schulz, neuer Schriftführer Torben Pahl, wiedergewählte Abteilungsleiterin Turnen Silke Rohwer, alter und neuer 1. Vorsitzender Heiko Wisser

„Jevenstedt ist ein lebendiges Dorf und der TuS Jevenstedt ein lebendiger Verein!“ 


Mit diesen Worten begrüßte der 1. Vorsitzende des Traditionsclubs von der Jevenau, Heiko Wisser, am Abend des 29. Januar 2015 die 46 anwesenden Mitgliederinnen und Mitglieder zur Jahreshauptversammlung. Im Berichtsjahr 2014, genau genommen am 24. Mai, feierte der TuS seinen 95. Geburtstag und präsentierte sich vitaler und aktiver denn je. So rühmte Wisser die Eröffnung des dritten Sportplatzes im Juli 2014 als weiteren Meilenstein für den Verein und dankte Bürgermeister Dieter Backhaus sowie der Gemeinde für den Support. Auch betonte er das gesellschaftliche Wirken des größten Vereins am Ort jenseits von Sportplatz und -halle, schließlich veranstaltete der TuS einmal mehr das beliebte „Dorfquiz“ und gehörte zu den Veranstaltern der legendären „Besenwirtschaft“.

Schon im Rahmen der TuS-Weihnachtsfeier am 20. Dezember wurden Günther Maaßen für stolze 50 Jahre sowie Nico Karde und Benjamin Stach für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt, sodass an diesem Abend die ganze Aufmerksamkeit „Otti“ Sievers für seine 65-Jährige Mitgliedschaft gehören sollte. Doch „Mr. Sportabzeichen“ konnte unerwartet nicht an der Versammlung teilnehmen. Es folgten die kurzweiligen Tätigkeitsberichte: Fußballobmann Oliver Maaßen sah im Jahr 2014 erfolgreichen Fußball in Gelb-Blau, der von zwei Aufstiegen der zweiten und dritten Herren gekrönt wurde. Für die Ligamannschaft, amtierender Sieger des „LZ-Sommer-Pokals“, bastelt Maaßen weiterhin am Perspektivziel Verbandsligaaufstieg, doch selbst wenn dies nicht gelingen sollte, braucht man sich in Jevenstedt keine Sorgen um die kickende Zukunft machen. Derzeit eifern zehn Jugendmannschaften aller Altersklassen dem runden Leder nach, Tendenz steigend, wie Jugendwart Timo Görlitz betonte. Im Übrigen wird der TuS am 27./28. Juni 2015 die zehnte und damit Jubiläumsauflage des „Jevenau-Cup’s“ für Mannschaften der G- bis C-Jugend spielen und überdies in der ersten Sommerferienwoche (20. bis 24. Juli 2015) Gastgeber der Fußballschule des FC St. Pauli sein.

von links nach rechts: ehemaliger 2. Vorsitzender Lars Röthig, ehemalige Schriftführerin nach 22 Jahren (!) Margot Hoferichter und der 1. Vorsitzende Heiko Wisser
von links nach rechts: ehemaliger 2. Vorsitzender Lars Röthig, ehemalige Schriftführerin nach 22 Jahren (!) Margot Hoferichter und der 1. Vorsitzende Heiko Wisser

Mit insgesamt 268 aktiven Sportlern stellt die Fußballabteilung derweil nicht die größte Sparte des aktuell 726 Mitgliederinnen und Mitglieder umfassenden Vereins. Denn die Kicker werden von 275 Turnerinnen und Turnern noch überboten. Silke Rohwer, Maike Neben und Lea Podewski zeigten anschaulich auf, dass der TuS Leibesübungen und Trendsportarten für jede Altersklasse im Portfolio hat und diese allesamt sehr gut angenommen werden – so besuchen allein 33 Kinder durchschnittlich das Eltern-/Kind-Turnen für 3- und 4-Jährige. Kooperationen mit den örtlichen Kindergärten fördern dabei die Mitgliedergewinnung. TuS-Ehrenmitglied und Abteilungsleiter Tennis, Günther Plikat, begrüßt aktuell 108 „Filzballjäger“ auf den vereinseigenen Ascheplätzen und führt sechs Mannschaften (vier Seniorenteams, zwei Jugendteams) im Spielbetrieb. Und Egon Rasch freute sich als Abteilungsleiter Volleyball darüber, dass durch eine Fusion mit den Sportsfreunden aus Luhnstedt die Herren-Equipe konsolidiert werden konnte, während die Riege der Volleyballdamen ohnehin personell konstant auftritt. Gleiches gilt für die Prellballer um Abteilungsleiter Volker Schergaut, die ihres gehobenen Altersdurchschnitts durch immensen Trainingsfleiß trotzen. Ein kunterbuntes Basketballteam mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unter der Regie von Kai Lingrön, sowie ein kleines aber feines Tischtennis-Ensemble runden das Jevenstedter Sportangebot montags beziehungsweise freitags ab, welches sich am 5. März 2015 in eine neue Sphäre wagen wird. Das altehrwürdige Sportlerheim, es feierte im Jahr 2014 seinen 25-Jährigen Geburtstag, wird nämlich künftig Schauplatz für stimmungsgeladene Dart-Abende. Unter der Leitung von Malte Tischer wird der Kultsport an der Jevenau Einzug erhalten und sicher seinen Anteil zu der erstmals seit dem Jahr 2010 positiven Mitgliederentwicklung beitragen. Kassenwartin Susanne von Altenbockum präsentierte dem Plenum einen positiven Haushaltsabschluss und so leitete die Entlastung des Vorstandes gepaart mit der Festsetzung des Haushalts für 2015 in den emotionalen Abschluss des Abends über.

Ute Plikat-Struck vom DRK Ortsverein übergibt dem 1. Vorsitzenden Heiko Wisser den neuen Defibrillator
Ute Plikat-Struck vom DRK Ortsverein übergibt dem 1. Vorsitzenden Heiko Wisser den neuen Defibrillator

Margot Hoferichter wurde nach 22 (!)  Jahren als Schriftführerin genauso würdig aus ihrem Amt verabschiedet, wie Lars Röthig als 2. Vorsitzender. Letzterer appellierte in seinen Grußworten an „das Ehrenamt als das höchste Gut des Vereins, welches es zu unterstützen gilt“. Als neuer „Vize-Präsident“ in Jevenstedt wurde Marc-Andre Schulz gewählt, Torben Pahl folgt Margot Hoferichter als Schriftführer. In ihren Ämtern wiedergewählt wurden indes Heiko Wisser (1. Vorsitzender), Günther Plikat (Abteilungsleiter Tennis) und Silke Rohwer (Abteilungsleiterin Turnen/Gesundheitsförderung). Sven Schneider beerbt Tom Wicker als Kassenprüfer. Der DRK-Ortsverein sparte sich seine Überraschung für das große Finale der Jahreshauptversammlung auf. Denn aus den Händen von Ute Plikat-Struck bekam der TuS einen Defibrillator überreicht, der künftig für hoffentlich nie erforderliche lebensrettende Sofortmaßnahmen seinen festen Platz im Sportlerheim findet. Denn Jevenstedt ist bekanntlich ein lebendiges Dorf und der TuS ein lebendiger Verein.

So

25

Jan

2015

DoppelPASS Cup mit Spendenrekord / TuS Allstars werden Zweiter

46.387,33 Euro für krebskranke Kinder

wohl kein Attribut unseres Dudens könnte die euphorisierte Gefühlswelt der versammelten Menschen in der Nortorfer Gemeinschaftsschulhalle beschreiben, als mit der amtlichen Hochrechnung am Samstagabend um 19:30 Uhr  verkündet wurde, dass die achte Auflage des Fußballhallenturniers um den DoppelPASS-Cups die eigene Höchstleistung des Vorjahres nochmals um stolze rund 9.000 Euro toppen konnte.  Dabei fing der verschneite und im Laufe des Nachmittags vereiste Turniertag des Benefizmarathons wenig verheißungsvoll an, denn Profiboxer Robert Stieglitz aus Magdeburg sagte sein „Meet & Greet“ mit dem an Leukämie erkrankten Gerrit (14 Jahre) aus Kiel ob der Großwetterlage kurzfristig ab. Doch die Organisatoren, Mannschaften, Sponsoren und das Publikum trotzten diesem Negativum und so wurde es schon im Rahmen der Turniereröffnung extrem emotional. Mit einer großartigen Applausminute gedachten die Teams dem im August 2014 verstorbenen Kimi aus Langballig, der auf seinem viel zu kurzen Lebensweg auch vom Team DoppelPASS e. V. unterstützt wurde, ehe er im Alter von nur 6 Jahren an seiner Krebserkrankung verstarb. Kimi wurde als  Sinnbild für alle Kids geehrt, die den schwierigen Weg eines Krebsleidens gehen müssen.

Motiviert durch diesen Gänsehaut-Moment rollte der Ball fortan gute 5 ½ Stunden und die zehn teilnehmenden Teams trafen inklusive des Einlagespiels der F-Jugend des TuS Nortorf 102 mal mit dem Runden ins Eckige. Multipliziert mit der im Laufe des Tages auf 92,50 Euro explodierten Torprämie war allein der Budenzauber schon mit 9.435 Euro dotiert. Am Ende gewann eines der zwei Ensembles des Teams DoppelPASS das Turnier. Und mit Alexander Klucke erzielte sogar ein „DoppelPASSer“ höchstpersönlich das goldene Tor zum 1:0-Finalsieg gegen das Allstarteam des TuS Jevenstedt. Im kleinen Finale bezwang der SV Langwedel im Übrigen den TSV Groß Vollstedt mit 2:1. 

2. Platz: Unsere TuS Allstars
2. Platz: Unsere TuS Allstars

 

Doch natürlich geriet der Sport zur Nebensache und die Turnierbühne wurde zum Schauplatz der illustren Unterhaltung. So präsentierten die Gastgeber im Zuge des Einlagespiels der Minibuben ihr neues Maskottchen. Der Tiger „Willy“ in Lebensgröße verzückte im Besonderen die Kinder und begeisterte die im Tagesverlauf mehreren hundert Zuschauer mit dem einen oder anderen Kabinettstückchen, ehe er dem Präsidenten des schleswig-holsteinischen Landtages und Schirmherren des Turniers, Klaus Schlie, an der Seite der Kids einen würdigen Rahmen für dessen Laudatio verlieh. Im Übrigen hat auch die Namensgebung des Maskottchens einen tiefgehenden Sinn, denn der Tiger wurde nach Thorben Schütts Vater benannt. Willy Schütt erlag im Jahr 2004 seiner Krebserkrankung und dieser Schicksalsschlag war für seinen Sohn und heutigen 1. Vorsitzenden ein maßgeblicher Impuls, das Team DoppelPASS zu gründen. Tiger Willy ist ab sofort auch unter www.facebook.com/willydertiger für seine Fans erreichbar. Derweil würdigte Klaus Schlie in seiner Ansprache die karitative Arbeit und die gesellschaftliche Verantwortung des Teams und zog mit seinen beeindruckenden und volksnahen Worten die Zuhörer auf seine Seite. 

Wie selbstverständlich fanden auch die 7.000 Tombola-Lose binnen weniger Stunden ihre Abnehmer – weitere 3.500 Euro bei einem Lospreis von 0,50 Cent konnten auf der Haben-Seite verbucht werden, ehe es um 18 Uhr zum großen Showdown im Hallenfoyer kam. Wettbieten war angesagt, als Mirko Nitschmann im Stile eines professionellen Auktionators zur Versteigerung von Erinnerungsstücken der besonderen Art aus dem Profisport bat. Und so kam beispielsweise das handsignierte FC Bayern-Trikot von Mario Götze für satte 500 Euro unter den Hammer und der ebenfalls unterschriebene und getragene Fußballschuh von Mats Hummels wechselte für 300 Euro seinen Eigentümer. Für 350 und 340 Euro bekamen die jeweils zwei VIP-Tickets für das Heimspiel von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC Berlin am 9.  Mai 2015 den Zuschlag.  Insgesamt 3.495 Euro erlösten die DoppelPASSer aus den Versteigerungen und sahen sich bestätigt darin, die Proficlubs aus dem Fußball-, Handball- und Eishockeysport im Vorwege des Turniers um hochwertige Fanartikel für die Tombola zu bitten – und das mit beachtlichem Erfolg. Der Spenden-Ticker, stets intoniert mit der im Dart-Sport berühmt gewordenen „180“ des Kult-Callers Russ Pray, hielt im Laufe des Nachmittags weitere Überraschungen parat. So spendeten die Schwartauer Werke, Traditionsmarke für leckeren Fruchtgenuss, zum vierten Mal in Folge 10.000 Euro und überzeugten sich in Person von Key-Account-Manager Thorsten Westphal, für das Team DoppelPASS auch als Spieler aktiv, persönlich davon, „dass wir den richtigen Partner gefunden haben. Als Schleswig-Holsteiner Unternehmen haben wir den DoppelPASS schon in den vergangenen Jahren unterstützt und gesehen, was für tolle Aktionen und Projekte für betroffene Familien in der Region durchgeführt wurden. Dieses Engagement findet unsere größte Anerkennung“.

Ein würdiges Spendenfinale erlebte das Publikum schließlich, als dem 1. Vorsitzenden des Förderkreises für krebskranke Kinder und Jugendliche mit Sitz in Kiel, Bernd Kruse, und seiner Mitarbeiterin Annette Petrauschke im Rahmen der Siegerehrung zwei Schecks im Gesamtwert von 15.000 Euro überreicht wurden. Der Förderkreis versteht sich als Bindeglied zwischen Klinik und dem zu Hause erkrankter Kinder und wird die opulente Summe unter anderem für den Einsatz der sogenannten Brückenschwestern sowie einer Sommerferienfreizeit für krebskranke Kinder auf die Insel Sylt verwenden. Sichtlich gerührt sprach Bernd Kruse dem Team DoppelPASS e. V. und der Veranstaltung lobende Worte aus. Weitere 5.000 Euro wurden symbolisch Frau Kathrin Welter von der Kinderkrebsstation der Uni-Klinik Lübeck für die Neugestaltung eines Kinder-Eltern-Raumes übergeben. In der Hansestadt wollen die Nortorfer überdies weitere Kontakte zu betroffenen Kindern herstellen und ihr Netzwerk zur Verwendung der Gelder insgesamt erweitern. Schütt dankte in seinen Schlussworten allen teilnehmenden Mannschaften und der großen Schar an freiwilligen Helfern, die den DoppelPASS-Cup einmal mehr zu einem wohl einzigartigen Flair verhalfen. Doch damit nicht genug, denn auch die After-Cup-Party lockte die Massen in das „Holsteinische Haus“ nach Nortorf und zur Live-Musik der Band „Roadster“ und der Musik vom Plattenteller des DJ’s Rene Ströh wurde der Erfolg bis in die frühen Morgenstunden ausgiebig und vor allem gebührend gefeiert.  

 

Weitere Informationen zur Initiative „DoppelPASS“ findet ihr auch im Internet unter www.team-doppelpass.de oder auf www.facebook.com/teamdoppelpass.

0 Kommentare