Spiel 7 am Sonntag, den 29.03.2015

TuS Jevenstedt 2 - FC Borussia Osterstedt - 1:2


Erst kein Glück und dann auch noch Pech

Ein top vorbereiteter Platz, eine gut aufgelegte Mannschaft - doch pünktlich zum Spielbeginn öffnete der Himmel seine Schleusen. Regen, Kälte und Wind machten das Spiel für Zuschauer wie Spieler zu einem Härtetest. Jan Oke und Markus hatten gut zu tun, denn sie hatten das einzig Warme auf dem Platz zu bieten - einen Kaffee. 

Das faire Match wurde von Henning geleitet, der das sehr souverän tat und  insgesamt ein eher leichtes Spiel hatte. Jevenstedt stürmte von Beginn an, spielte frisch auf und hatte mit dem Lattenkracher von Kapitän Madita gleich nach 2 Minuten die Riesenchance, in Führung zu gehen - Glück für Osterstedt. Das hielt an, denn nur Minuten später prallte ein Ball von unserer Abwehr direkt in unser Tor - ärgerlich. Doch kein Anzeichen von Aufgabe, jeder kämpfte verbissen, gab sein Bestes.

Max und Beni wechselten sich im Tor ab, zeigten trotz des nassen Rasens keine Fehler. Marlon baute das Spiel gut von hinten auf, hielt mit gutem Auge Böses von unserem Tor fern. Seine Abwehr mit Hannes, Julius, und Justus leistete Großartiges und versorgte den Sturm mit guten Pässen. Hier erzeugten vor allem Mark und Madita Druck auf das Tor der Gäste und schafften Chancen für David, Bennet, Jannis und Bjarne. Letztlich fehlte trotz des Anrennens am Schluss das nötige Quäntchen Glück. Es blieb trotz herausragender Aktionen von Mark und mehreren tollen Schüssen von Madita bis zur Pause beim 0:1.

Nach der Pause dann die Erlösung. Mark krönte seine ausgezeichnete Leistung mit einem Traumtor - 1:1. Endlich! Das brachte Aufschwung und Motivation. Mehrere gute Aktionen endeten jedoch in den Armen des immer besser werdenden Torhüters aus Osterstedt. Dieser nutzte mehrfach die aufgerückten Jevenstedter für weite Abschläge und fand Mitte der 2. Halbzeit den Kapitän auf links. Der legte sich den Ball gemütlich zurecht und zimmerte ihn aus 20 Metern ins rechte obere Eck - unhaltbar für den hoch springenden Max. Nun also zum fehlenden Torglück auch noch Pech…

Die Regenschlacht gegen Osterstedt endete 1:2 und das Ergebnis war letztlich ein Geschenk für unsere Gäste. Es war schön zu sehen, wie unsere Jungs mit ihrem Mädchen an der Spitze aufspielten,
sehenswerte Dribblings, tolle Pässe und Spielzüge lieferten  - beim nächsten Mal wird der Erfolg uns daher sicher sein. Freuen wir uns darauf.

Danke an Henning für seine Hilfe als Schiedsrichter, an Lasse als Trainerassistent, an Jan-Oke für den Verkauf, an alle Helfer, die Spender fürs Catering, an unsere Fans für die Rückenstärkung und Danke auch an Detlef, unseren Platzwart für die Vorbereitung des Platzes.
 

Weitere Spielberichte der E2 - Jugend

 

Spiel 1 Spielbericht                           Spiel 10 Spielbericht

Spiel 2 Spielbericht                          Spiel 11 Spielbericht

Spiel 3 Spielbericht                          Spiel 12 Spielbericht

Spiel 4 Spielbericht                          Spiel 13 Spielbericht

Spiel 5 Spielbericht                          Spiel 14 Spielbericht

Spiel 6 Spielbericht                          Spiel 15 Spielbericht

Spiel 7 Spielbericht                          Spiel 16 Spielbericht

Spiel 8 Spielbericht                          Spiel 17 Spielbericht

Spiel 9 Spielbericht                          Spiel 18 Spielbericht