Spiel 10 am Sonntag, den 17.11.2013

 

TuS Jevenstedt 3 - Rendsburger TSV - 2:4

  

2:4 Fast gewonnen

 

Strahlende Sonne, gut aufgelegte Gäste und eine E3 in Best-Form. Krankheitsbedingt ohne Rasmus und Benjamin - dafür Silas mit Gipshand. Er vertrat Beni auf links in bester Manier, brachte neue Impulse und riss mit seiner Begeisterung die Kameraden mit. Kapitän Max beherrschte das Mittelfeld, ließ die grün gekleideten Gäste mehr als einmal "alt" aussehen und schaffte Räume für Fynn-Hendrik, Justus und Marlon im Sturm. Das Spiel schien bereits nach wenigen Minuten fest in Jevenstedter Hand zu sein - da fiel aus einer Unachtsamkeit heraus der Führungstreffer für Rendsburg.

 

Für unsere Niederlagen gewohnte Jungs kein Grund zur Verzweiflung. Sie spielten weiter frisch auf, Marlon donnerte den Ball gegen die Latte, Fynn-Hendrik schoss allein vor dem Torwart stehend knapp daneben, etliche gute Flanken wurden verpasst. Eine Freude zu sehen, wie Hannes und Silas als Verteidiger Angriffsdruck aufbauten und das im Training geübte Passen zu guten Chancen führte. Das "Nichtverwandeln" rächte sich jedoch, die Gäste erhöhten auf 0:2 zur Halbzeit. Trotzdem - freudig liefen unsere Jungs vom Platz…"Achim, nur 0:2 zurück, das schaffen wir noch…" wenn das kein Kampfgeist ist.

 

Die 2. Hälfte stand ganz im Zeichen der immer besser werdenden Kondition. Mark vereitelte mehrere todsicher Chancen der Gegner, hielt herausragend. Oke hatte seine Abwehr gut im Griff. Gegen das 0:3 der Rendsburger war jedoch nichts ausrichten - ein wirkliches Mustertor, blitzsauber herausgespielt und zielsicher verwandelt - Respekt! Doch dann schöpften unsere Blauen neuen Mut. Max nach einem langen Dribbling auf links zu Ole, der kurz gepasst zu Fynn-Hendrik und Fynn lief zwischen 2 Rendsburgern durch und drückte ab. 1:3! Das brachte neue "Luft". Nur Oke wachte noch hinten - alle anderen drückten nun auf das Gästetor, wühlten sich durch die vielbeinige grüne Abwehr. Max erwischt einen Pressball, driftete nach links und drückte mit dem linken Fuß aus 15 Metern ab…eine gefühlt unendlich lange Flugbahn und der Ball landet…unhaltbar im linken oberen Eck. 2:3!

 

Jetzt gab es kein Halten mehr. Noch nie in dieser Saison waren wir so nah am Unentschieden. Die Gäste wurden förmlich eingeschnürt, verteidigten mit allen Spielern ihren Strafraum und dann geschah es. Ein Konter in den unendlich freien Raum, keine Chance für Mark und 2:4. Ein Endstand, auf den Jevenstedts E3 stolz sein kann - in einem Spiel, bei dem das Zuschauen eine Freude war.

 

Danke an Schiedsrichter Gerd, an Evelyn für eine zauberhafte Weihnachtsidee, an unsere Eltern für Catering,Videos und Bilder, für Trikotwaschen, Auf- und Abbau und danke auch an die Rendsburger Mannschaft mit ihrer freundlichen Fangemeinde für ein schönes faires Spiel. So macht Jugendfußball Spaß.

 

Hier ein paar Bilder und ein Kurzfilm vom Spiel - viel Freude beim Anschauen und gute Genesungswünsche an Rasmus und Benjamin.

 

Spiel 10 Video
e3.m4v.mp4
MP3 Audio Datei 9.1 MB

Spiel 1 hier klicken

Spiel 2 hier klicken

Spiel 3 hier klicken

Spiel 4 hier klicken

Spiel 5 hier klicken

Spiel 6 hier klicken

Spiel 7 hier klicken

Spiel 8 hier klicken

Spiel 9 hier klicken

Spiel 10 hier klicken

Spiel 11 hier klicken

Spiel 12 hier klicken

Spiel 13 hier klicken

Spiel 14 hier klicken

Spiel 15 hier klicken

Spiel 16 hier klicken

Spiel 17 hier klicken

Spiel 18 hier klicken

Spiel 19 hier klicken